Medikamentenkühlschrank

Es gibt gewisse Medikamente, die aufgrund ihrer Haltbarkeit im Kühlschrank aufbewahren werden müssen.  Welche das sind, kann man auf der Packung oder auf dem Beipackzettel erfahren. Für einige Medikamente besteht jedoch die Aufbewahrungspflicht im Kühlschrank. Dazu gehören unter anderem geöffnete flüssige Medikamente, beispielsweise Augentropfen oder Hustensäfte.

Bei der Medikamentenaufbewahrung im Kühlschrank gibt es aber bestimmte Richtwerte für die Temperatur. Sie betragen nämlich im Normalfall 2°C bis 8°C. Außerdem ist es zu empfehlen, die geöffneten Medikamente in einer Plastiktüte zu lagern, damit keine Feuchtigkeit in die Medikamentenbehälter gelingt.

Es gibt aber spezielle Medikamentenkühlschränke, die genau dafür gedacht sind, um Arzneimittel aufzubewahren. Die am häufigsten vorkommende Marken auf dem Markt: Elektrolux, Silencio, Dometic und KIRSCH.

Zu allgemeinen technischen Daten. Der Nutzinhalt der Medikamentenkühlschränke erstreckt sich bei gängigsten Modellen von 28 bis zu 95 Liter. Wie man schon am Volumen sieht, sind solche Kühlgeräte nicht besonders groß und sind für den Fachgebrauch gedacht. Da es meistens keine Temperatur im Minusbereich notwendig ist, wird die Temperatur auf 2°C bis 20°C gekühlt. Die Leistung liegt durchschnittlich bei 100 – 150 Watt.

Obwohl solche Kühlschränke eigentlich keine zusätzlichen Funktionen im Vergleich zu herkömmlichen Hauskühlschränken haben, sie kosten um einiges teurer. Zum Beispiel der Medikamentenkühlschrank Kirsch Typ MED-85 mit einem Nutzvolumen von 80 Liter kostet 1161,00 Euro (bei grimm-gastrobedarf.de).

Die kleineren Modelle sind aber nicht viel günstiger: der ganz kleiner Elektrolux DS 300 H mit seinen bescheidenen 28 Liter kostet immerhin 710,91 Euro (bei mercateo.com). Das erklärt sich zum einem, weil solche Kühlgeräte, wie es schon oben erwähnt ist, eher für einen Fachapotheker oder Krankenhaus geeignet sind. Zum anderen, gibt es relativ schwachen Wettbewerb am Medikamentenkühlschränke-Markt. Man sieht das allein daran, wie viele Produzenten am Markt vertreten sind.