Dichtung in einem Kühlschrank wechseln

Dichtung ist ein wichtiger Bestandteil eines Kühlschrankes, welches für die Wärmeabdichtung zuständig ist. Aber jede Dichtung wird irgendwann undicht und muss ausgetauscht werden. Wenn man also feststellt, dass die Dichtung kaputt ist, sollte man unverzüglich die Dichtung wechseln. Sogar bei kleinen, mit bloßem Auge unsichtbaren Spalten kommt eine ganze Menge warmer Luft in den Kühlschrank rein. Das verursacht einen höheren Stromverbrauch und dementsprechend höhere Stromrechnungen.

Ob man die Dichtung selbst wechselt oder für den Wechsel eine Fachfirma beauftragt ist jedem selbst überlassen. In einigen Fällen, wenn die Garantie noch nicht abgelaufen ist, kann man sich an Kundendienst wenden. Beachten Sie, dass eine eingeklebte Dichtung, bis auf einige Außnahmen, nicht austauschbar ist.

Wenn man sich doch entschieden hat die Dichtung selber auszutauschen, muss man unbedingt folgende Hinweise beachten:

-         Man muss zuerst die passende Dichtung aussuchen. Dabei ist es empfehlenswert bei dem  Fachhändler eine neue Dichtung zu bestellen. Eine günstigere Alternative: selbst im Netz recherchieren und eine passende Dichtung suchen.

-         Die alte Dichtung muss entfernt werden. Wenn die alte Dichtung mit Schrauben befestigt war, die Schrauben lösen, und erst dann die Dichtung entfernen.

-    Im nächsten Schritt wird die neue in den Spalt, gegebenenfalls in eine vorgesehene Dichtungsaufnahme gedrückt, bzw. mit Schrauben befestigt.

-         Die Dichtung muss, wenn es notwendig ist, genau abgeschnitten werden. Das macht man am besten, nachdem die Dichtung komplett reingedrückt ist.

Die Preise für eine Kühlschrank-Dichtung liegen bei ebay.de bei 23,33 bis 35,99 Euro. Das sind so genannte universelle Dichtungen, die bei mehreren Marken einsetzbar sind. Die von uns gefundene Dichtung für 24,99 Euro war zum Beispiel  für folgende Hersteller geeignet: AEG, Alno, Ariston, Arthur Martin, Bauknecht, Bosch, Danfoss, Elektrolux, General Electric, Ikea, Juno, Küppersbusch, Liebherr, Philipps, Whirlpool, Poggenpohl, Seppelfricke, Siemens, Zanker, Zanussi, also praktisch für die meisten,  auf dem Markt vorhandenen Marken. Bei einem Fachhändler kostet die vergleichbare Dichtung um einiges mehr (über 70 Euro).

Aber bevor man die Dichtung wechselt, muss man genau überlegen, ob es sich lohnt. Bei günstigen und alten Kühlschränken wäre wahrscheinlich richtiger, einen neuen Kühlschrank mit niedrigerer Energieeffizienzklasse zu kaufen, weil nachdem die Dichtung ausgetauscht ist, bleibt die Wahrscheinlichkeit, dass irgendwas anderes auch kaputt geht, sehr groß.